Fantasy Drachen

Fantasy Drachen

Das Geheimnis der wundervollen Wesen, werden wir in dieser fantasy Welt endecken.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Gedichte aller Art

Nach unten 
AutorNachricht
Spyro
Goldener-Drachenkönig
Goldener-Drachenkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 11.08.09
Alter : 21
Ort : Im Drachentempel

Drache
Name: Darius
Alter: 160 (Menschenjahren) 16 (Drachenjahren)
Element: Wasser und Eis, aber muss jedes Element, was es gibt erlernen

BeitragThema: Gedichte aller Art   Do Sep 03, 2009 11:26 am

Hier könnt ihr Gedischte aller Art posten, egal ob es euer Werk ist oder nicht!
---------------------------------------------------------
Ich habe ein Drachen-Gedicht, ist etwas traurig...aber wie man es nimmt...
Bitte stellt hier eure Gedichte rein, wie gesagt, es ist egal ob es euer Werk oder nicht ist.
Gefällt euch mein Gedicht?
(Ihr müsst nicht immer ein Gedischt als Beitrag machen, ihr könnt es ebenfalls bewerten!)
--------------------------------------------------------
Die Tränen des Drachen

Tausende gingen den Drachen zu finden,
mit Fackel und Seil, mit Forke und Speer,
nirgendwohin konnt der Drache sich wenden
sie waren zu viele, zu viele und mehr.

Und so kamen sie, den Drachen zu binden.
Mit Wut in den Augen und dennoch leer,
der Drache bat sie Vernunft zu finden
doch in ihren Ohren waren die Worte leer.

Er kämpfte verzweifelt, mit all seiner Kraft,
doch zu jung er war für solch eine Schlacht,
er kämpfte verbissen den Tag und die Nacht,
doch nichts konnt er tun gegen solch eine Macht.

Die Flügel zerrissen, der Körper geschunden,
die Seele voll Angst ward er schließlich gebunden,
und die Leute kamen, ihn anzusehen
den mächtigen Drachen der nun ward gezähmt.

Nur einer ging näher und blieb bei ihm stehen,
ein Junge, gerade elf oder zehn,
er strich durch den Kamm und konnt nicht verstehen
wie in so einem Wesen man böses kann sehen.

Nie habe ich getötet, nie habe ich verbrannt,
und doch hasst mich jeder in diesem Land.
Der Junge blieb lange beim Drachen noch stehen,
und konnte des Drachen Tränen sehen.

Eine der Tränen hob der Junge auf,
sie war wie aus Glas, vollkommen und blau,
der Drache er blickte ein letztes mal auf
in die Augen des Jungen wie im Traum.

Nimm diese Träne und nimm meinen Dank,
weil ich ein wenig Trost bei dir fand,
geh schnell nach Haus und sieh nie zurück,
und bringe die Träne dir ewiges Glück.

Der Junge er rannte, wollte dem Orte entfliehen,
nie wieder zurück, und nie wieder hin,
was hatten die Leute, oh was nur getan,
getötet den letzten Drachen von Arn.

Der Drache, er starb an jenem Tag,
vergessen von allen und jedermann,
doch eine Träne, sie erinnert daran,
an die stolzesten Wesen, die Drachen von Arn.

Von Zeit zu Zeit zieht ein junger Mann,
durch die gefüllten Tavernen des Landes Arn.
Er erzählt die Geschichte wie sie damals gewesen,
wie der Pöbel auszog den Drachen erlegen.

Und niemand weiß bis zum heutigen Tag,
ob es wirklich der letzte Drache war,
doch seit gewiss so soll es stehn,


seit der Träne ward nie mehr ein Drache gesehen.

>>>>>http://ryhn.homepage24.de/Drachengedichte<<<<<

----------------------------------------------------------------------------
Wie findet ihr das Gedicht?
Ich bin schon gespannt, was ihr für Gedischte kennt!

_________________

The Goldendragon is Back
Nach oben Nach unten
http://spyro-cynder.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gedichte aller Art   So Okt 18, 2009 1:52 pm

Werwolf-Gedicht

Du bist gejagt,
Vom ewigen Licht.
Doch wenn die Nacht anbricht:
Du bist das Tier,
Gefährlich frei.
Die Gier in dir,
Wohl willkommen sei.

Vom Gejagten wirst zum Jäger,
So schleichst du durch den Wald.
Du bist voll Wut unf Ärger,
Willst töten: Jung und Alt.

Bedrohlich hebst die Pranke,
Willst auf der Stelle töten.
Versuchst dich doch zu wehren,
Vergeblich, musst aufgeben.

Bitte nicht zu streng nehmen, ist mein ersten selbstgeschriebenens.
Nach oben Nach unten
Spyro
Goldener-Drachenkönig
Goldener-Drachenkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 11.08.09
Alter : 21
Ort : Im Drachentempel

Drache
Name: Darius
Alter: 160 (Menschenjahren) 16 (Drachenjahren)
Element: Wasser und Eis, aber muss jedes Element, was es gibt erlernen

BeitragThema: Re: Gedichte aller Art   Mi Nov 04, 2009 12:31 pm

Tahara der Schatten schrieb:
Werwolf-Gedicht

Du bist gejagt,
Vom ewigen Licht.
Doch wenn die Nacht anbricht:
Du bist das Tier,
Gefährlich frei.
Die Gier in dir,
Wohl willkommen sei.

Vom Gejagten wirst zum Jäger,
So schleichst du durch den Wald.
Du bist voll Wut unf Ärger,
Willst töten: Jung und Alt.

Bedrohlich hebst die Pranke,
Willst auf der Stelle töten.
Versuchst dich doch zu wehren,
Vergeblich, musst aufgeben.

Bitte nicht zu streng nehmen, ist mein ersten selbstgeschriebenens.
Streng?
It doch gut Tahara!

_________________

The Goldendragon is Back
Nach oben Nach unten
http://spyro-cynder.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gedichte aller Art   So Nov 15, 2009 4:15 pm

Spyro schrieb:
Tahara der Schatten schrieb:
Werwolf-Gedicht

Du bist gejagt,
Vom ewigen Licht.
Doch wenn die Nacht anbricht:
Du bist das Tier,
Gefährlich frei.
Die Gier in dir,
Wohl willkommen sei.

Vom Gejagten wirst zum Jäger,
So schleichst du durch den Wald.
Du bist voll Wut unf Ärger,
Willst töten: Jung und Alt.

Bedrohlich hebst die Pranke,
Willst auf der Stelle töten.
Versuchst dich doch zu wehren,
Vergeblich, musst aufgeben.

Bitte nicht zu streng nehmen, ist mein ersten selbstgeschriebenens.
Streng?
It doch gut Tahara!


naja, danke
Nach oben Nach unten
Spyro
Goldener-Drachenkönig
Goldener-Drachenkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 11.08.09
Alter : 21
Ort : Im Drachentempel

Drache
Name: Darius
Alter: 160 (Menschenjahren) 16 (Drachenjahren)
Element: Wasser und Eis, aber muss jedes Element, was es gibt erlernen

BeitragThema: Re: Gedichte aller Art   Di Nov 17, 2009 7:21 pm

^^
Als ich...

Als ich noch Drache war,
gab es richtig und falsch,
und getan wurde,
was getan werden wollte.
Waren wir hungrig, so jagten wir
hoch in den Himmeln
und in den Tiefen der Seen,
auf den Steppen
und durch die Wälder,
und wir lachten im Takt unserer Herzen,
tranken Blut,
lebten doch in Harmonie.

Als ich noch Drache war,
glühte ich vor Freude und Stolz
über das, was ich war,
nur nannten wir es nicht,
denn warum beschreiben, was in den
Augen jedes lebenden Wesens glimmt?

Und als wir erwachten
aus unserem Traum,
da sahen wir uns um
und sahen uns von Menschen umringt.
Die, die es konnten, schwangen sich auf
und glitten auf ihren Schwingen fort,
immer höher bis hinter den Mond,
ließen die Sonne hinter sich
und uns zurück.

Unsere Schwingen verkümmert
und die Klauen zerbrochen,
Zähne verstümmelt und abgestumpft,
der Glanz verließ die Augen
und das Feuer unsere Herzen.

Und was bleibt,
sind Erinnerungen an einen Traum
von Freiheit und Wahrheit.
Zwei Worte von Menschen erdacht,
die das Gefühl, das sie beschreiben, nicht kennen.

>>>>>http://ryhn.homepage24.de/Drachengedichte<<<<<

_________________

The Goldendragon is Back
Nach oben Nach unten
http://spyro-cynder.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gedichte aller Art   

Nach oben Nach unten
 
Gedichte aller Art
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Gedichte
» Allgemein lustiges aus aller Welt...
» Schattendunst, meine Gedichte.
» Atlanta News
» noch ein paar Gedichte xD

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy Drachen :: Im Tempel des Friedens :: Kreativ-
Gehe zu: